• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
Seit 18:40 Uhr Hintergrund
StartseiteCampus & KarriereDas digitale Schulbuch24.02.2015

didacta 2015Das digitale Schulbuch

Es gibt immer mehr Tablet-Klassen in deutschen Schulen, gleichzeitig basteln die Verlage an digitalen Schulbüchern. NRW will ab dem kommenden Jahr selbst ein digitales Schulbuch entwickeln. Wie sind die ersten Erfahrungen mit den digitalen Büchern? Wo liegen die Vor- und Nachteile?

Von Julian Kuper

Digitale Lehrmittel sind ein Thema der didacta (imago / Westend61)
Digitale Lehrmittel sind ein Thema der didacta (imago / Westend61)

Für Campus & Karriere hat sich Julian Kuper auf der didacta umgehört. Er fragte Schülerinnen und Schüler: Wie findet ihr digitale Schulbücher? Bei den Verlage ließ er sich Neues im Bereich der digitalen Schulbücher zeigen und er traf Hans-Jürgen Chwolka, Fachbereichsleiter für Mathe und Medien an der Hermann-Tempel-Gesamtschule Ihlow bei Aurich.

Die Gesamtschule hat im vergangenen Schuljahr im Rahmen eines Projekts einen kompletten fünften Jahrgang mit Tablets ausgestattet. Im Unterricht wurden nur digitale Versionen der Schulbücher benutzt. Chwolka berichtet über die Vor- und Nachteile, zeigt sie direkt auf seinem Tablet und erklärt, warum es nach dem einen Jahr Probebetrieb doch wieder gedruckte Schulbücher in dem Testjahrgang gibt.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk