• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 18:10 Uhr Informationen am Abend
StartseiteQuerköpfeEin Aufstand der anständigen Kabarettisten16.09.2015

"Kabarett gegen Rechts" Ein Aufstand der anständigen Kabarettisten

"Dann nehmt euch alle an die Hand. Und nehmt auch den der nicht erkannt. Dass früh schon in uns allen brennt. Das was man den Faschismus nennt." Schon 1981 warnte Hanns Dieter Hüsch in "Das Phänomen" vor dem sich schnell verbreitenden Rassismus und Fremdenhass in der deutschen Gesellschaft.

Eine Sendung des gesamten Querköpfe-Teams

Gegen Rechts: An verschiedenen Protestaktionen in Jena beteiligten sich laut Polizei etwa 550 Menschen. (dpa / Martin Schutt)
Der Protest gegen den rechten Terror in Deutschland beginnt sich zu formieren. (dpa / Martin Schutt)
Mehr zum Thema

Seine Worte sind  heute treffender denn je. Brennende Flüchtlingsheime und rechtsextreme Übergriffe sind nur die Spitze einer gesellschaftlichen Bewegung, hinter der erschreckend viele "besorgte Bürger" den rechten Terror aus Sorge um ihr eigenes Wohlergehen nicht nur billigend in Kauf nehmen, sondern selbst forcieren. Nicht zuletzt durch verbale Attacken in den sozialen Medien.

Der Ruf nach einem "Aufstand der Anständigen", den Gerhard Schröder schon 2000 nach einem Brandanschlag formulierte, wird auch in diesen Tagen wieder laut. Und er beginnt sich zu formieren. Politiker, vor allem aber prominente Künstler und Kabarettisten appellieren in ihren Programmen und Sendungen an die Gesellschaft, sich gemeinsam lautstark gegen Rechts zu positionieren.

Auch in der heutigen "Querköpfe"-Sendung kommen sie zu Wort. In Interviews, Ausschnitten und extra aufgenommen Videobotschaften erheben sie gemeinsam ihre Stimme und zeigen Gesicht. Gegen Intoleranz, Fremdenhass und jede Form eines neu aufkeimenden Faschismus.

"Nur wenn wir in uns alle sehn. Besiegen wir das Phänomen. Nur wenn wir alle in uns sind. Fliegt keine Asche mehr im Wind"


Trailer zur Sendung

 Für diese Ausgabe der Querköpfe haben uns viele Audiobotschaften erreicht, unter anderem von: 

  •  

Videobotschaften

Florian Schroeder:

Anny Hartmann:

HG. Butzko:

Lutz von Rosenberg Lipinsky:

Markus Barth:

Simon Pearce:

René Sydow


Und in Hochfom(at): Michael Krebs:

sowie per YouTube: Christoph Sieber:


Noch mehr "Kabarett gegen Rechts" ...

gibt es auf YouTube in den Programmen von Maxi GstettenbauerOliver Kalkofe und Sebastian23


Hinweise
Die für diesen Tag angekündigte Sendung von Luigi Lauer "Heimat. Eine Bewertung aus Kabarettistensicht" wird am 18.11.2015 um 21.05 Uhr in den Querköpfen ausgestrahlt.


Äußerungen unserer Gesprächspartner geben deren eigene Auffassungen wieder. Der Deutschlandfunk macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk