• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 14:05 Uhr Campus & Karriere
StartseiteSport am Wochenende"Nicht unterkriegen lassen"15.11.2015

Sportevents nach den Anschlägen von Paris"Nicht unterkriegen lassen"

Obwohl bei den Anschlägen in Paris auch ein Fußballspiel im Visier der Terroristen war, soll die EM 2016 in Frankreich laut Organisationskomitee wie geplant stattfinden. Alles andere würde den Terroristen in die Hände spielen. Der Wille, sich nicht unterkriegen zu lassen, "ist hier zunehmend spürbar", berichtet unser Korrespondent Hans Woller.

Hans Woller im Gespräch mit Astrid Rawohl

Hunderte Menschen auf dem Rasen des Stade de France, die Ränge sind größtenteils leer. (picture alliance / dpa / Stephane Guiochon)
Das Freundschaftsspiel Frankreich - Deutschland am 13.11.2015 im Paris Stade de France wurde von Anschlägen überschattet. (picture alliance / dpa / Stephane Guiochon)

Soll die Fußball-EM in Frankreich im nächsten Jahr wie geplant stattfinden? Trotz der veränderten Sicherheitslage nach den Anschlägen in Paris vom 13.11.2015? Bislang habe sich die Politik in Frankreich dazu noch nicht geäußert, sagte unser Korrespondent Hans Woller in der Sendung "Sport am Sonntag", sondern nur der Chef des EM-Organisationskomitees. Dessen Haltung sei jedoch klar: Die EM muss stattfinden - eine Absage würde den Terroristen in die Hände spielen.

Auch die Tour de France wird wohl stattfinden

Auch eine Absage der Tour de France im nächsten Jahr kann sich Hans Woller nicht vorstellen, denn: "In über einem Jahrhundert ist die Tour de France nur während der beiden Weltkriege nicht bestritten worden." Schon die diesjährige Tour sei nach den Anschlägen auf die Redaktion des Satiremagazins Charlie Hebdo im Januar 2015 unter erhöhten Sicherheitsvorkehrungen durchgeführt worden und auch im nächsten Jahr dürften wieder um die 20.000 Sicherheitskräfte versuchen die Sicherheit während der Tour zu gewährleisten. Dass es 100-prozentige Sicherheit nicht geben könne, sei jedoch auch klar, stellte Hans Woller fest.

Am Wochenende direkt nach den Anschlägen vom 13.11.2015 seien zwar im Großraum Paris sämtliche Sportveranstaltungen abgesagt worden. Hans Woller kann sich jedoch gut vorstellen, dass es am Rande von Veranstaltungen in den nächsten Tagen zu Kundgebungen kommen könnte. Der Wille "sich nicht unterkriegen zu lassen", sei in Paris gerade "zunehmend spürbar".


Das vollständige Gespräch können Sie mindestens sechs Monate lang als Audio-on-Demand nachhören.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk