• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 16:35 Uhr Forschung aktuell
StartseiteQuerköpfeEin Porträt über Martin "Gotti" Gottschild und Sven van Thom27.01.2016

"Tiere streicheln Menschen " - Die ActionlesungEin Porträt über Martin "Gotti" Gottschild und Sven van Thom

Lesung - das klingt irgendwie seriös, nach Hochkultur, nach Kinn in die Hand stützen und Stirn in Denkerfalten legen. Actionlesung hingegen, das klingt nach - ja nach was eigentlich? "Tiere streicheln Menschen", das sind Martin "Gotti" Gottschild und Sven van Thom, zwei schon visuell recht unterschiedliche Typen.

Von Elmar Krämer

Sven van Thom im Foyer des Deutschlandfunks. (Deutschlandradio / Ellen Wilke)
Im Kabarett-Programm "Tiere streicheln Menschen" gehen Sven van Thoms (Foto) Lieder Hand in Hand mit Martin "Gotti" Gottschilds Geschichten. (Deutschlandradio / Ellen Wilke)

Gotti Gottschild hat Locken, einen Schnurrbart, trägt Jeans, T-Shirt und Lederjacke. Er schreibt symphatisch schräge Alltagsgeschichten, die er zumindest teilweise erlebt, in kindlicher Detailbegeisterung ausschmückt und in freundlich schnoddriger Berliner Mundart zum Besten gibt.

Sein Partner auf der Bühne und Jahrzehnte langer Kumpel ist Sven van Thom. Und während Gotti als Dauerstudent durchgehen würde, könnte van Thom auch Versicherungsvertreter sein: Anzug, Schlips, gegelte Haare - doch er hat eine Gitarre in der Hand. Zum Glück, denn er kann mehr als drei Akkorde darauf spielen.

Van Thom schreibt Popsongs, die kalauer-komisch und überraschend nachdenklich sein können. Bei "Tiere streicheln Menschen" geht seine Musik Hand in Hand mit Gottis Geschichten - ihr Motto:"Einer liest, einer singt, Du wirst lachen!"

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk