• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 12:30 Uhr Nachrichten
StartseiteQuerköpfe"Handkäs", "Grie Soß" und "Ahle Worscht"28.06.2017

Verleihung 1. Hessischer Kabarettpreis"Handkäs", "Grie Soß" und "Ahle Worscht"

Endlich: Seit diesem Jahr hat Hessen seinen eigenen Kabarettpreis. Beim Auftakt am 13. Mai in der Kulturscheune Herborn wurden unter anderem der Altmeister des Kabaretts, Arnulf Rating, und der Nachwuchskünstler Moritz Neumeier prämiert.

Von Daniela Mayer

(Gert Fabritius)
Die Trophäen des 1. Hessischen Kabarettpreises. (Gert Fabritius)

Arnulf Rating ist stolzer Träger einer "Ahle Worscht". Das hat er sich vermutlich nie erträumt, aber der Berliner hat das hessische Nahrungsmittel in Form einer Trophäe überreicht bekommen. Die "Ahle Worscht" ist der Ehrenpreis des 1. Hessischen Kabarettpreises, der am 12. und 13. Mai in der Kulturscheune in Herborn verliehen wurde.

Ehrenpreisräger Arnulf Rating bei seinem Auftritt mit Zeitung in der Hand. (Gert Fabritius)Arnulf Rating erhielt den Ehrenpreis des Abends, die "Ahle Wurscht". (Gert Fabritius)

Auch Moritz Neumeier durfte sich über ein Leibgericht der Hessen freuen, er erhielt die "Grie Soß" als Förderpreis.

Der Kabarettist Moritz Neumeier bei seinem Auftritt, gebückt mit Mikro in der Hand. (Gert Fabritius)Nachwuchspreisträger Moritz Neumeier bei seinem Auftritt. (Gert Fabritius)

Die Fachjury des 1. Hessischen Kabarettpreises hat die beiden ausgewählt und entschied, gemeinsam mit den Zuschauern, auch über die Preisträger des Publikumspreises "Handkäs‘ mit oder ohne Musik" und den Hauptpreis des Abends, das "Bethmännchen".

Das Kabarettduo "Flüsterzeiweck" mit einer Trophäe des Hessischen Kabarettpreises. (Gert Fabritius)Ulrike Haidacher (li.) und Antonia Stabinger von "Flüsterzweieck" mit dem Hauptpreis des Abends, dem "Bethmännchen". (Gert Fabritius)

Kabarettist René Sydow bei seinem Auftritt auf dem Hessischen Kabarettpreis. (Gert Fabritius)Publikumspreisträger René Sydow auf dem Hessischen Kabarettpreis. (Gert Fabritius)

Mit dem Hauptpreis des 1. Hessischen Kabarettpreises wurde das österreichische Theaterkabarett-Duo "Flüsterzweieck", bestehend aus Ulrike Haidacher und Antonia Stabinger, geehrt. Den Publikumspreis erhielt der Poet unter den Kabarettisten, René Sydow. Die Preisträger setzten sich gegen die Mitnominierten des Abends, den Poetry Slammer Jan-Philipp Zymny und das Musikkabarett-Quartett "Gankino Circus", durch.

Alle Preisträger des 1. Hessischen Kabarettpreises sowie der Moderator des Abends Hand in Hand zur Verbeugung auf der Bühne. (Gerd Fabritius)Alle Preisträger des 1. Hessischen Kabarettpreises sowie der Moderator des Abends Bernd Gieseging (ganz links) auf der Bühne der Kulturscheune Herborn. (Gerd Fabritius)

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk