Montag, 18.12.2017
StartseiteLänderzeitWorauf kommt es jetzt im Klimaschutz an?08.06.2016

Woche der UmweltWorauf kommt es jetzt im Klimaschutz an?

Der Klimagipfel von Paris hat die Messlatte höher gelegt: Auf deutlich weniger als zwei Grad soll die Erwärmung der Erdatmosphäre begrenzt werden, wenn möglich auf unter 1,5 Grad. Um das zu schaffen, muss auch Deutschland seine Anstrengungen im Klimaschutz erhöhen.

Moderation: Georg Ehring

Weltkarte mit dem Klimaschutz-Index 2016. (pa/dpa)
Weltkarte mit dem Klimaschutz-Index 2016. (pa/dpa)
Mehr zum Thema

Woche der Umwelt

Doch die Bundesregierung tritt beim Ausbau der erneuerbaren Energien auf die Bremse, um die Kosten im Griff zu halten. Was ist erforderlich, um Energie bei uns klimaverträglich zu erzeugen? Wie können Strom und Wärme effizienter verwendet werden und was können neue Technologien dazu beitragen?

Welche Rahmenbedingungen braucht der Klimaschutz, damit Unternehmer nachhaltige Investitions-Entscheidungen treffen? Und was kann jeder einzelne tun? Darum geht es in einer Diskussionsrunde bei der "Woche der Umwelt",  zu der Bundespräsident Joachim Gauck in den Garten seines Amtssitzes Schloss Bellevue in Berlin eingeladen hat.

Georg Ehring spricht mit Gästen aus Politik und Wirtschaft – und Sie können sich mit Fragen und Anregungen beteiligen.

Es diskutieren:

  • Prof. Dr. Harald Bradke, Mitglied des Sachverständigenrates für Umweltfragen (SRU), Leiter des Competence Centers Energietechnologien und Energiesysteme im Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung (ISI)
  • Regine Günther, Generaldirektorin für Politik und Klima des World Wide Fund for Nature (WWF) Deutschland
  • Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen
  • Carsten Müller, MdB, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Unternehmensinitiative Energieeffizienz e.V. (DENEFF)
  • Dr. Werner Struth, Geschäftsführer der Robert Bosch GmbH
  • Hans Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH)

Rufen Sie kostenfrei an, wenn Sie sich beteiligen möchten. Die Telefonnummer lautet: 00800 4464 4464. Oder mailen Sie an: laenderzeit@deutschlandfunk.de

Weitere Sendungen im Deutschlandfunk:

Umwelt und Verbraucher: Woche der Umwelt im Garten von Schloss Bellvue, 07. und 08.06.2016, jeweils 11:35 Uhr

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk