Vor 110 Jahren erlassen
Die "Hutnadel-Verordnung“ von Seattle

Um das Jahr 1900 nahmen sich Frauen die Freiheit, ohne männlichen Begleitschutz zu gehen, wohin sie wollten. Das konfrontierte sie mit Belästigungen auf der Straße. Ein modisches Accessoire wurde zur immer griffbereiten Waffe: die Hutnadel.

Rückert, Ulrike | 04. Juni 2023, 09:05 Uhr
Protestzug von Suffragetten, angeführt von Daisy Dugdale in London, ca. 1908.
Bedienten sich bisweilen der Hutnadel als Waffe. Die für das Frauenwahlrecht kämpfenden Suffragetten. Hier um 1908 in London. (imago/ Heritage Image / Museum of London )