Samstag, 13. April 2024

Archiv

100. Geburtstag
Louis de Funès - der tobende Giftzwerg

Nein! Doch! Oooh! Louis de Funès kennt man als tobenden, cholerischen kleinen Mann. Mit seinen hibbeligen Gesten und wilden Grimassen avanciert er zum französischen Starkomiker - privat war er ganz anders. Heute wäre er 100 Jahre alt geworden.

Von Christiane Kaess | 31.07.2014
    Der französische Komiker Louis de Funes in seiner Paraderolle als Gendarm von St. Tropez in dem Film "Louis und seine verrückten Politessen" aus dem Jahr 1983.
    Der französische Komiker Louis de Funes in seiner Paraderolle als Gendarm von St. Tropez in dem Film "Louis und seine verrückten Politessen" aus dem Jahr 1983. (dpa/ picture alliance )
    Man kennt ihn als tobenden, cholerischen kleinen Mann. Der vor fast nichts und niemanden Respekt zeigt. Im Sommer 1964 nahm seine Karriere richtig Fahrt auf . In nur vier Monaten drehte er die Filme der "Gendarme von Saint Tropez", "Fantomas" und "Louis, das Schlitzohr". Letzter zog in Frankreich an die zwölf Millionen Zuschauer in die Kinosäle.
    Zu seinen Vorbildern zählten Charlie Chaplin und Laurel Hardy. Regisseure brauchten viel Geduld mit ihm. Er schrieb leidenschaftlich gern Drehbücher um. Man musste ihm Raum geben, ihn einfach laufenlassen. Aber der Erfolg seines Klamauks gab ihm recht und so ließ man ihn gewähren.
    Privat legte er die Rolle des Choleriker-Clowns vollkommen ab. Zu Hause bei seiner Familie, auf einem Schloss in der Nähe von Nantes, züchtete er mit großer Muse Rosen. Anfang der 70er-Jahre musste er seine berufliche Tätigkeit wegen Herzproblemen zurückfahren.
    Das vollständige Beitrag können Sie in unserem Audio-on-Demand-Angebot nachhören.