Montag, 27. Juni 2022

Archiv

Am Mikrofon
Der Cellist Jean-Guihen Queyras

Jean-Guihen Queyras ist ein Cellist, der sich auf den verschiedensten Feldern tummelt - und das auf höchstem Niveau. Er spielt Vivaldi auf Darmsaiten, er hat viele Jahre lang im Ensemble Intercontemporain unter der Leitung von Pierre Boulez musiziert.

05.03.2016

Der Cellist Jean-Guihen Queyras
Der Cellist Jean-Guihen Queyras (François Séchet)
Dazu kommen eine Professur in Freiburg und die Mitgliedschaften in festen Kammermusik-Formationen wie dem Arcanto Quartett zusammen mit Tabea Zimmermann. Auch Festivalleiter der "Rencontres Musicales de Haute Provence" in Forcalquier ist Jean-Guihen Queyras.
Jean-Guihen Queyras genießt seine Rolle als Interpret, "als Bote zwischen der Welt des Komponisten und der Vorstellungskraft des Zuhörers", so seine Worte
Geboren 1967 in Montreal, studierte Queyras in Freiburg, Lyon und an der Juilliard School in New York. Er hat u.a. die Cellokonzerte von Dvořák und Elgar aufgenommen, die Solo-Suiten von Johann Sebastian Bach, aber auch Zeitgenössisches von Philippe Schoeller und Gilbert Amy.
.