Donnerstag, 26. Mai 2022

Archiv

Am Mikrofon
Die Schauspielerin und Sängerin Salome Kammer

Salome Kammer ist ohne Zweifel eine Mehrfachbegabte: Sängerin, Schauspielerin, Stimmkünstlerin und Cellistin. Ihre Heimat ist also die Bühne - ob im Theater oder im Konzertsaal. Auf Salome Kammers Cello-Studium in Essen folgten intensive Jahre als Schauspielerin in Heidelberg.

08.08.2015

Die Schauspieler Salome Kammer (v.l.), Philipp Neumann, Martin Schubach, Frank Schwemmer, Oliver Uden und Sylvia Nopper proben am Donnerstag (26.02.2010) "Die Wunde Heine" im Anhaltischen Theater in Dessau-Roßlau.
Die Schauspielerin Salome Kammer (l.) in "Die Wunde Heine" im Anhaltischen Theater in Dessau-Roßlau. (picture-alliance / dpa-ZB / Jan Woitas)
Ende der 80er übernahm sie die Rolle der Cellistin Clarissa Lichtblau in Edgar Reitz‘ Filmepos "Die zweite Heimat". In den 90er-Jahren begann Salome Kammer, sich mehr und mehr dem Gesang zu widmen und begann eine beeindruckende internationale Karriere: Ihr Repertoire kennt dabei kaum Grenzen und reicht vom klassischen Gesang über Broadway-Songs bis hin zum virtuosen Stimmexperiment.
Besonders in der Neuen Musik hat sich Salome Kammer einen Namen gemacht; sie hat viele Werke von zeitgenössischen Komponisten uraufgeführt - darunter Kompositionen von Helmut Lachenmann, Wolfgang Rihm und Jörg Widmann.