Donnerstag, 18. August 2022

Archiv

ARD-Musikwettbewerb
Kickstart in die Karriere

Egal ob Sänger Konrad Jarnot, Flötistin Magali Mosnier oder das Quatuor Ébène. Ihre große Stunde schlug beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD. Und sie war Auftakt für eine internationale Karriere. 2019 schickte sich eine neue Generation von Musikern an, in ihre Fußstapfen zu treten.

Am Mikrofon: Katharina Roeb | 01.01.2020

    Ein Gruppenfoto der Preisträger und Preisträgerinnen des ARD Musikwettbewerbs 2019.
    Die Preisträger des 68. Internationalen Musikwettbewerbs der ARD 2019 in München (ARD Musikwettbewerb / Daniel Delang)
    Das Prinzip ist wie bei einer Castingshow: Mehr als 200 Kandidatinnen und Kandidaten spielen Runde um Runde vor Publikum und einer renommierten Jury. Der Unterschied ist das Niveau. Alle haben es schon durch die Vorauswahl geschafft und bieten ab dem ersten Durchgang musikalische Qualität. Beim 68. Internationalen Musikwettbewerb der ARD in München ging es in den Fächern Klarinette, Violoncello, Fagott und Schlagzeug für drei Wochen um die begehrten Preise. Auf die Preisträger warten Konzertengagements bei Festivals und Orchestern sowie CD-Aufnahmen. Es kann der Beginn einer großen Karriere sein.