Donnerstag, 22.04.2021
 
Seit 18:40 Uhr Hintergrund




















Nächste Sendung: 30.04.2021 19:15 Uhr

Auf den Punkt: Medienquartett
Relevanz dank Markus Lanz
Wie Talkshows den Diskurs bestimmen

Gäste:
Nicole Diekmann, ZDF-Korrespondentin in Berlin
Professor Dr. Lutz Hachmeister, Journalist, Medienwissenschaftler und Filmemacher
Johannes Hillje, Politikberater und Autor
Dr. Tanjev Schultz, Publizist und Professor für Journalistik an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Am Mikrofon: Christan Floto

Die großen Talkshows in ARD und ZDF werden schon lange als die Bühnen betrachtet, auf denen sich der politische Diskurs der Bundesrepublik manifestiert. In der Presse werden die einzelnen Runden rezensiert wie Theateraufführungen. Früher schaute man Parlamentsdebatten. Heute beobachtet die Republik, wie sich die Gäste von Illner, Plasberg, Will und Lanz in der jeweiligen Talkrunde schlagen. Zu Zeiten der Corona-Pandemie scheint die Bedeutung dieser Shows sogar noch einmal gestiegen zu sein. Sie setzen die Themen, über die Deutschland spricht. Und niemand mit Ambitionen auf ein politisches Amt kann sich den Einladungen entziehen.
Doch was sagt die Bedeutung dieser Talkrunden über unsere politische Kultur aus? Wie sinnvoll ist es, die großen Fragen unseres Landes auf diese Art und Weise zu verhandeln? Und inwiefern stehen diese Sendungen für einen medialen Diskurs, von dem sich Menschen durchaus auch ausgeschlossen fühlen? Und sind die verschiedenen Talkshows nur ein Immermehr vom immer Gleichen, oder wird trotz vielfach identischer Besetzungsrunden Vielfalt geboten: immerhin ein zumindest öffentlich-rechtlicher Medienauftrag?
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk