Freitag, 01. März 2024

Gigantopithecus
Warum der fragile Riese ausgestorben ist

Drei Meter groß, 250 kg schwer: Der Gigantopithecus war der größte Menschenaffe, der je gelebt hat. Anhand fossiler Zähne haben Forscher jetzt herausgefunden, warum die Riesenprimaten vor über 200.000 Jahren ausgestorben sind.

Stang, Michael | 11. Januar 2024, 16:40 Uhr
Eine Illustration zeigt eine Gruppe Menschenaffen, die an einem Flüsschen in prähistorischer Umgebung sitzt.
Der Gigantopithecus war in tropischen Wälder beheimatet. Dann kamen die Graslandschaften. Mit dem veränderten Nahrungsangebot kam der auf Obst spezialisierte Riese nicht zurecht. (AFP PHOTO / Garcia /Joannes-Boyau (Southern Cross University))