Tennis
Australian Open um einen Tag verlängert

Die Australian Open beginnen 2024 erstmals an einem Sonntag und auf 15 statt wie bisher 14 Tage dauern. Dadurch sollen die immer wieder kritisierten Nachtspiele weitgehend vermieden werden.

03.10.2023
    Jelina Switolina bei einer Rückhand. Dahinter der Schriftzug "Melbourne".
    Die Ukrainerin Jelina Switolina bei den Australien Open 2021. Jetzt soll das Grand Slam-Turnier um einen Tag verlängert werden. (www.imago-images.de)
    Das traditionell erste Grand-Slam-Turnier der Saison findet demnach vom 14. bis 28. Januar in Melbourne statt, teilten die Organisatoren mit. Man habe auf das Feedback der Spieler und Fans gehört, sagte der Turnierdirektor der Australian Open, Craig Tiley. Demnach wird die erste Runde an drei statt zwei Tagen ausgespielt. 
    Begründet wurde die Maßnahme damit, dass Datenanalysen eine immer längere Spieldauer von Matches ergeben hätten. Die Umstellung auf den Start am Sonntag soll den Druck bei der Ansetzung verringern.