Bach-KantatenPraise!

Der Deutschlandfunk Kammermusiksaal stellt auch bei Kirchenmusik seine exzellente Akustik unter Beweis: "Praise" lautet der Titel der dort entstandenen CD-Aufnahme mit Musik von Johann Sebastian Bach: Kantaten-Lobpreis vom Allerfeinsten!

Am Mikrofon: Johannes Jansen | 13.05.2021

Der Dirigent Christoph Spering lächelt in die Kamera.
Historisch infomiert, aber kein musikalischer Dogmatiker: der Dirigent Christoph Spering (musikforum 2020)
Im Lied "Lobe den Herren" des Kirchendichters Joachim Neander ist ausdrücklich von Psalter und Harfen die Rede, und der erste Vers endet mit der Zeile "Lasset die Musicam hören". Johann Sebastian Bach ließ es sich nicht zweimal sagen und schuf auf der Grundlage dieses Textes eine seiner klangprächtigsten Kantaten. Christoph Spering vereinigt sie mit einer Handvoll weiterer Werke auf einer Doppel-CD zum faszinierenden Querschnitt durch die Gattung der Bach’schen Choralkantate. Begleitet von einer Schar auserlesener Gesangssolisten, setzt der Kölner Dirigent mit seinem Chorus Musicus und dem Neuen Orchester die vor fünf Jahren mit den sogenannten Luther-Kantaten begonnene Expedition in die zentrale Schaffensregion des einstigen Thomaskantors fort.
Neue Deutschlandfunk-Produktionen
Kantaten von Johann Sebastian Bach
"Wachet auf, ruft uns die Stimme", BWV 140
"Lobe den Herren, den mächtigen König der Ehren", BWV 137
"Christus, der ist mein Leben", BWV 95
"Ach wie flüchtig, ach wie nichtig", BWV 26
Dorothee Mields, Sopran
Natalie Hüskens, Alt
Olivia Vermeulen, Alt
Benedikt Kristjánsson, Tenor
Georg Poplutz, Tenor
Tobias Berndt, Bass
Daniel Ochoa, Bass
Chorus Musicus Köln
Das Neue Orchester
Leitung: Christoph Spering
Aufnahme vom Februar/März 2019 aus dem Deutschlandfunk Kammermusiksaal, Köln
Am Mikrofon: Johannes Jansen