Donnerstag, 08. Juni 2023

Handelspartner China
BASF will Standort Zhanjiang weiter ausbauen

Der Weltkonzern BASF will an seinem Engagement in China festhalten. Das Unternehmen könnte nicht auf die Hälfte seines Marktes verzichten, sagte BASF-Chef Martin Brudermüller. Er forderte die Bundesregierung auf, vom "China-Bashing wegzukommen".

Scholtes, Brigitte | 26. Oktober 2022, 17:12 Uhr

BASF-Standort in Zhanjiang in der Provinz Guangzhou
BASF-Standort in Zhanjiang in der Provinz Guangzhou (IMAGO / Xinhua / Wu Tao)