Archiv

BehandlungsformenStrahlentherapie gegen Krebs

Man sieht sie nicht, man hört oder fühlt sie nicht - das allein macht sie für Patienten schon ein wenig unheimlich. Aber die Strahlen lassen sich genau dosieren - und in ihrer Wirkung vorausberechnen.

Am Mikrofon: Martin Winkelheide | 28.11.2017

Krebszellen
Krebszellen (dpa / picture alliance / CTK Petr Eret)
Die Strahlentherapie ist neben Operation und Chemotherapie die wichtigste Behandlungsform bei Krebserkrankungen. Und wenn sich heute beinahe jede zweite Krebserkrankung dauerhaft heilen lässt - dann liegt das auch an den immer besseren Möglichkeiten der Bestrahlung.

Studiogast:
  • PD Dr. med. Dipl. Phys. Karim-Maximilian Niyazi, Stellvertr. Direktor der Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie und Radioonkologie, Klinikum der Universität München
Gerne können Sie sich beteiligen: Hörertelefon: 00 800 - 44 64 44 64 und E Mail: sprechstunde@deutschlandfunk.de
Weitere Themen:
Reportage
Bestrahlung bei Brustkrebs
Renate Rutta
Schulter-Operationen
Viele Eingriffe sind überflüssig - sagt eine aktuelle Studie
Interview mit Prof. Dr. Andreas Imhoff, Direktor und Chefarzt der Abteilung für Sportorthopädie am Klinikum rechts der Isar der TU München
Impfung gegen HPV
Tausende Tumoren wären vermeidbar.
Interview mit Prof. Dr. Harald zur Hausen, Nobelpreisträger und ehemaliger Vorstandsvorsitzender des Deutschen Krebsforschungszentrums, Heidelberg
Herzinfarkt
Das erste Jahr nach dem Infarkt ist für Frauen besonders gefährlich.
Interview mit Prof. Dr. Georg Schmidt, Kardiologe an der Klinik für Innere Medizin I am Klinikum rechts der Isar der TU München
Radiolexikon Gesundheit:
Mirko Smiljanic
Vaterschaftstest