Archiv

USA
Biden: Einigung im Schuldenstreit in greifbarer Nähe

Im Streit um die Anhebung der Schuldenobergrenze in den USA ist eine Einigung nach Angaben von Präsident Biden in greifbarer Nähe.

27.05.2023
    Joe Biden ist der älteste Präsident in der Geschichte der USA.
    US-Präsident Joe Biden zeigt sich im US-Schuldenstreit optimistisch (Archivbild). (IMAGO / USA TODAY Network / Seth Harrison)
    Biden sagte Reportern, die Dinge sähen gut aus. Auch der republikanische Politiker McHenry zeigte sich optimistisch. Er wies aber darauf hin, dass die Verhandlungen noch nicht abgeschlossen seien. US-Medien hatten zuvor bereits berichtet, die Regierung des demokratischen Präsidenten Biden und die Republikaner näherten sich in dem Streit an. Demnach könnte die Schuldenobergrenze für zwei Jahre und damit über die Präsidentschaftswahl vom November 2024 hinaus angehoben werden.
    Ohne eine Einigung droht den USA die Zahlungsunfähigkeit, mit potenziell gravierenden Folgen auch für die Weltwirtschaft. Finanzministerin Yellen aktualisierte unterdessen ihre Schätzung für das Datum des möglichen Zahlungsausfalls. Statt dem bisher genannten 1. Juni gibt Yellen nun den 5. Juni an.
    Diese Nachricht wurde am 27.05.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.