Sonntag, 07. August 2022

Archiv

Bluesklassiker
ZZ Top "First Album" (1971)

Was ZZ Top 1970 im Studio aufnahm, erschien im Januar 1971 als ihr Debüt: Das "First Album" präsentiert gleich die Essenz des Schaffens des texanischen Powertrios: bluesgetränkter Rock, laut gespielt.

Am Mikrofon: Tim Schauen | 29.01.2021

    Zwei Männer mit langem Bart, Sonnenbrille und Hut stehen auf einer Bühne. Der linke spielt E-Bass, der rechte E-Gitarre. Im Hintergrund sitzt ein Schlagzeuger hinter seinem Instrument.
    Ikonen des Texas-Blues: ZZ Top (imago images/PanoramiC)
    1969 gegründet, die endgültige Besetzung spielte einen dreistündigen Shuffle in der Tonart C – und blieb bis heute zusammen. 50 Jahre später gibt es die Band, die Besetzung und den Sound immer noch, trotz zwischenzeitlicher Experimente mit Oberheim-Drumcomputern und Synthesizern – im Kern spielt ZZ Top immer noch den Sound ihres ersten Album: lauten, hart gespielten Blues und Boogie aus Texas. Und auch wenn die beiden Frontmänner Billy Gibbons (Gitarre) und Dusty Hill (Bass) den Bart im Gegensatz zu Schlagzeuger Frank Beard im Gesicht und nicht im Namen tragen: erfolgreich sind die Drei immer noch.