Donnerstag, 18. August 2022

Archiv


Bobo Stenson Trio

Wie wertvoll und ausdrucksstark der Raum zwischen den Noten sein kann, hat Bobo Stenson immer schon bewiesen.

Mit Harald Rehmann | 04.03.2013

    Seine in Spielökonomie, Interaktion und Tiefgang vorbildliche Triokunst hat in der nun schon fast zehn Jahre währenden Zusammenarbeit mit dem Bassisten Anders Jormin und dem Schlagzeuger Jon Fält zu einem geradezu transzendenten Verständnis zwischen den Musikern geführt, zu einer ganz außergewöhnlichen Reife des musikalischen Ausdrucks.


    "Indicum", so überschreibt das Bobo Stenson Trio sein vor Kurzem erschienenes Album, auf dem wir Selbstkomponiertes, aber auch eine Reihe von Interpretationen, denen Themen aus Folklore, Neuer Musik und anderen Genres zugrunde liegen; sogar ein Lied von Wolf Biermann ist dabei.

    All das wird sensibel übertragen in die Improvisations- und Klangwelt des Trios, das dabei unseren sinnlichen Erfahrungshorizont erweitert und damit auch der Attitüde des Bandleaders entspricht, der einmal sagte: "Wir wollen spielerische Probleme lösen und gleichzeitig starke Gefühle zum Ausdruck bringen, um tief in die Musik einzutauchen."


    Bobo Stenson, Piano
    Anders Jormin, Kontrabass
    Jon Fält, Schlagzeug
    Aufnahme vom 20.11.12 aus der Unterfahrt, München