Dienstag, 21. Mai 2024

Dänemark
Brand in historischer Börse in Kopenhagen unter Kontrolle

In der dänischen Hauptstadt Kopenhagen ist der Brand in der historischen Börse unter Kontrolle.

16.04.2024
    Dichter Rauch über der historischen Börse in Kopenhagen, die mit einem Baugerüst verhüllt ist. Flammen steigen aus der Mitte empor.
    Dichter Rauch über der historischen Börse in Kopenhagen (picture alliance / Ritzau Scanpix / Emil Helms)
    Nach Angaben der Feuerwehr wurde etwa die Hälfte des Gebäudes aus dem Jahr 1625 zerstört. Es sei noch fraglich, ob die historische Fassade gerettet werden könne, hieß es. Die Ursache für das Feuer ist bisher unklar. An dem Gebäude fanden Restaurierungsarbeiten statt. Der Brand war am Morgen ausgebrochen.
    Die dänische Regierungschefin Frederiksen zeigte sich bestürzt. Sie schrieb auf Instagram, die Börse sei ein unersetzliches Kulturerbe.
    Diese Nachricht wurde am 16.04.2024 im Programm Deutschlandfunk gesendet.