Montag, 26. September 2022

Wahl in Brasilien
Buhlen um die Stimmen der Evangelikalen

Die evangelikalen Christen in Brasilien - ein Drittel aller Wähler - haben Präsident Bolsonaro ins Amt gebracht. Mit mehr Steuerfreiheiten will er sie im jetzigen Wahlkampf erneut für sich gewinnen. Auch Konkurrent Lula da Silva wirbt um sie.

Birke, Burkhard | 21. September 2022, 05:48 Uhr

Evangelikale nehmen an der evangelischen Messe in Brasilien teil. Der rechtspopulistische Präsident Bolsonaro bekommt im Wahlkampf Unterstützung durch die evangelischen Bewegungen in Brasilien, die seine konservative Agenda unterstützen. Aber auch sein Konkurrent, der Linke Lula da Silva, findet dort Anhänger, weil er der Armut den Kampf angesagt hat.
Der rechtspopulistische Präsident Bolsonaro bekommt im Wahlkampf Unterstützung durch die evangelischen Bewegungen in Brasilien, die seine konservative Agenda unterstützen. Aber auch sein Konkurrent, der Linke Lula da Silva, findet dort Anhänger, weil er der Armut den Kampf angesagt hat. (pa/dpa/Ian Cheibub)