Dienstag, 20. Februar 2024

Archiv

Chick Corea
Klaviertrio in Vollendung

Am 9. Februar 2021 starb Chick Corea im Alter von 79 Jahren. Er war einer der großen Pianisten des Jazz und Wegbereiter des Jazzrock. Aus diesem Anlass wiederholt der Dlf einen Konzertmitschnitt mit seinem Trio vom 8. Juli 2018 beim Klavierfestival Ruhr.

Am Mikrofon: Karsten Mützelfeldt | 16.02.2021
    Ein Mann mit grauen Locken und dunklem Hemd sitzt auf einer Bühne an einem Flügel, von dessen Tastatur er sich abwendet, um Richtung Publikum zu schauen.
    Schon mit seiner ersten Trioplatte "Now He Sings, Now He Sobs" von 1968 legte er ein Meisterwerk der Jazzgeschichte vor: Chick Corea (IMAGO / Eastnews)
    Chick Corea hat als Sideman, Bandleader und Solist fünf Jahrzehnte lang Jazzgeschichte geschrieben. Mit Miles Davis brachte er den Jazzrock auf den Weg. Seine eigene Formation Return To Forever wurde eine der Supergruppen dieses Genres. Aber auch in kammermusikalischen Duos u.a. mit Vibrafonist Gary Burton, als Solist oder in Zusammenarbeit mit klassischen Klangkörpern ist Corea rastlos produktiv und kreativ geblieben. Seine Akoustic Band mit Bassist John Patitucci und Schlagzeuger Dave Weckl war eines der prägenden Klaviertrios im Jazz der letzten drei Dekaden.
    2018 gab Corea mit dieser Gruppe ein Konzert im Rahmen des Klavierfestival Ruhr.
    Chick Corea - Piano
    John Patitucci - Kontrabass
    Dave Weckl Schlagzeug
    Aufnahme vom 8. Juli 2018, Essen
    Das vollständige Konzert finden Sie hier:
    Chick Corea Akoustic Band, Klavier-Festival Ruhr in Essen 08.07.2018 (93:11)