Samstag, 13. April 2024

Regierung in Peking
China hat Solarenergie vergangenes Jahr massiv ausgebaut

China hat nach Angaben der Regierung im vergangenen Jahr deutlich mehr Solarmodule verbaut als in den Jahren zuvor.

29.02.2024
    China, Mori: Blick auf ein Fotovoltaik-Energieprojekt in der Autonomen Präfektur Changji der Hui.
    China hat im vergangenen Jahr deutlich mehr Solarmodule in Kraftwerken statt auf Dächern verbaut. (Zhang Cheng / XinHua / dpa / Zhang Cheng)
    Wie das Energieministerium in Peking mitteilte, betrug die hinzugefügte Kapazität etwa 216 Gigawatt. Im Jahr 2022 waren es 87 Gigawatt gewesen. Zum Vergleich: In Deutschland betrug der Solar-Zubau im vergangenen Jahr laut Bundesnetzagentur rund 14 Gigawatt. In China werden inzwischen verstärkt Anlagen in entlegenen Gebieten errichtet, bislang wurden sie vor allem auf Dächern privater oder gewerblich genutzter Gebäude installiert. China gilt weltweit als führend beim Ausbau erneuerbarer Energie durch Wind- und Solarkraft.
    Diese Nachricht wurde am 29.02.2024 im Programm Deutschlandfunk gesendet.