Montag, 03. Oktober 2022

Der Tag
Aussöhnungsabkommen zwischen Deutschland und Namibia

Die Verhandlungen um Anerkennung, Entschuldigung und Entschädigung für den Völkermord von deutschen Kolonialtruppen an den Herero und Nama stehen offenbar kurz vor dem Abschluss. Außerdem: Warum der Nahost-Konflikt Präsident Biden innenpolitisch unter Druck setzt.

Von Sonja Meschkat | 17.05.2021

Ein Denkmal zur Erinnerung an den von deutschen Kolonialtruppen begangenen Völkermord an den Herero und Nama im Zentrum der namibischen Hauptstadt Windhoek.
Deutscher Völkermord in Namibia: In Windhoek erinnert ein Denkmal an die deutschen Verbrechen an den Herero und Nama. (Picture Alliance / dpa / )
Mitwirkende:
Christiane Habermalz, Deutschlandfunk Berlin
Julia Kastein, ARD-Washington
Rückmeldungen an: dertag@deutschlandfunk.de