Sonntag, 29. Januar 2023

Der Tag
Die Lehren aus der Europawahl

Sind die großen Zeiten der Volksparteien vorbei? Und: Warum Manfred Weber immer noch gute Chancen auf den Kommissionsvorsitz hat.

Von Philipp May | 27.05.2019

    EU-Flaggen bei der Demonstration 'Ein Europa für alle - Deine Stimme gegen den Nationalismus' in Köln vor der Europawahl
    Demonstration gegen Nationalismus in Köln vor der Europawahl (Geisler-Fotopress / picture alliance)
    Der Erfolg der Grünen hat vor allem einen Grund: Das Thema Klima war für die deutschen Wählerinnen und Wähler bei der Europawahl das wichtigste. Doch ob das auch langfristig so bleibt, ist nicht gesagt, erklärt Sandra Schulz, die für den Deutschlandfunk die Zahlen des Meinungsforschungsinstituts Infratest-Dimap auswertet.
    Katharina Hamberger aus dem DLF-Hauptstadtstudio fasst den Misserfolg von Union und SPD do zusammen: Falsche Ansprache, falsche Themen. Außerdem ist sie skeptisch, ob sich der Schwenk hin zu mehr Klimaschutz für die beiden Volksparteien auszahlen würde.
    Das Wahlergebnis von EVP-Spitzenkandidat Manfred Weber ist nicht berauschend. Dennoch glaubt DLF-Brüssel-Korrespondent Peter Kapern, dass der CSU-Politiker weiter die besten Chancen hat, neuer EU-Kommissionschef zu werden.