Der Tag
Klima-Journalismus?

Braucht der Klimaschutz eine neue Form des Journalismus: weniger Kritik, stattdessen mehr positive Lösungsansätze? Der DLF-Nachrichtenchef schildert seine Sicht. Und: Warum es sich lohnt, den Nahost-Konflikt genau zu verfolgen.

Von Tobias Armbrüster | 12.05.2021
Aktivisten von Fridays for Future malen den Schriftzug «WIR ALLE FÜR 1,5 GRAD" auf die Mönckebergstraße. Fridays for Future Hamburg beteiligte sich am globalem Klimastreik unter dem Motto «#Alle für1Komma5».
Aktivisten von Fridays for Future malen den Schriftzug «WIR ALLE FÜR 1,5 GRAD" auf die Mönckebergstraße. Fridays for Future Hamburg beteiligte sich am globalem Klimastreik unter dem Motto «#Alle für1Komma5». (picture alliance / dpa | Georg Wendt)
Mitwirkende:
Marco Bertolaso, Leiter der Deutschlandfunk-Nachrichtenredaktion
Sebastian Engelbrecht, DLF-Landesstudio Berlin und vorher Korrespondent in Tel Aviv