Mittwoch, 05. Oktober 2022

Der Tag
Syrien: Zaungast Europa

Viel reden, wenig tun. So reagieren Bundesregierung und Europäische Union auf die türkische Invasion in Syrien. Und das wird absehbar auch so bleiben. Außerdem: Warum der geplante Mietendeckel in Berlin die Gemüter in der Hauptstadt derart erhitzt.

Von Jasper Barenberg | 21.10.2019

Krieg, Syrien, Türkei
Stellung türkischer Streitkräfte im Norden Syriens (imago images/ZUMA Press)
Ob Regierung oder Opposition: In Berlin herrscht Einigkeit, dass die Türkei mit ihrer Invasion in Syrien das Völkerrecht verletzt. Handfeste Konsequenzen aber scheut die Bundesregierung. Unser außenpolitischer Korrespondent Klaus Remme erklärt auch, warum er der Idee einer von Europa gesicherten humanitären Schutzzone keine Chance gibt.
Der Streit um den Mietendeckel in Berlin ist längst auch zu einer ideologischen Auseinandersetzung geworden. Claudia van Laak in unserem Landesstudio erwartet, dass am Ende die Nachteile überwiegen werden.