Der TagWie geht's, Europa?

Gesundheit, Digitalisierung, Rechtsstaatlichkeit - viele Themen hat EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen in ihrer "Rede zur Lage der Union" angesprochen. Ein zentrales aber hat sie eher nebensächlich behandelt, dafür ein anderes unerwartet hervorgehoben. Außerdem: Kaliforniens Gouverneur Newsom darf weitermachen.

Von Jasper Barenberg | 15.09.2021

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen bei ihrer zweiten Rede zur Lage der Europäischen Union im Europäischen Parlament in Straßburg
EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen bei ihrer zweiten Rede zur Lage der Europäischen Union im Europäischen Parlament in Straßburg (picturel alliance/ AP/ Yves Herman)
Mitwirkende:
Peter Kapern, Europa-Korrespondent Deutschlandfunk
Marcus Schuler, ARD-Korrespondent in San Francisco