Dienstag, 23. April 2024

Nach Regierungswechsel
Deutschland und Polen wollen wieder enger zusammenarbeiten

Deutschland und Polen wollen nach dem Regierungswechsel in Warschau ihre Zusammenarbeit verbessern.

31.01.2024
    Berlin: Annalena Baerbock (Bündnis90/Die Grünen), Außenministerin, nimmt neben Radoslaw Sikorski, Außenminister von Polen an einer Pressebegegnung nach dem bilateralen Gespräch teil.
    Außenministerin Baerbock empfängt polnischen Amtskollegen Sikorski. (Michael Kappeler/dpa)
    Außenministerin Baerbock sagte nach einem Treffen mit ihrem polnischen Kollegen Sikorski in Berlin, ein starkes Europa brauche mehr denn je eine lebendige deutsch-polnische Freundschaft. Sikorski betonte, die partnerschaftliche Beziehung beider Länder müsse wiederhergestellt werden. Es gebe zwar Themen, bei denen Deutschland und Polen unterschiedlicher Meinung seien. Diese müsse man aber - anders als unter der vorherigen polnischen Regierung - konstruktiv angehen, sagte Sikorski.
    Beide Minister teilten zudem mit, dass es erstmals seit 2018 wieder deutsch-polnische Regierungskonsultationen geben solle.
    Diese Nachricht wurde am 30.01.2024 im Programm Deutschlandfunk gesendet.