Freitag, 30. September 2022

Flut-Landeskonservatorin
„Gebäude aus der Jahrhundertwende haben diese Flut besser überstanden“

Viele handwerklich gemachten Häuser, die durch die Flut im Ahrtal stark beschädigt waren, seien heute wieder in sehr gutem Zustand, sagte die Flut-Landeskonservatorin von Rheinland-Pfalz, Roswitha Kaiser, im Dlf. Durch die nicht vorhandene Abdichtung sei zwar viel Wasser eingedrungen, aber sie würden auch schneller trocknen. Bei modernen Gebäuden mit Versiegelung sei das anders.

Siniawski, Adalbert | 10. Juli 2022, 07:37 Uhr

Riesige Freiflächen im Dorf Schuld lassen knapp ein Jahr nach der Flutkatastrophe erahnen, wie viele Häuser durch die Wassermassen so stark beschädigt wurden, dass sie abgerissen werden mussten
Viele Fachwerkhäuser seien durch die Flut stark beschädigt worden, weil der Lehm nicht wasserresistent sei, erklärte Roswitha Kaiser im Dlf (picture alliance/dpa | Boris Roessler)