Sonntag, 19. Mai 2024

Archiv

Russland-Ukraine-Krise
Asselborn: Militärisches Ungleichgewicht nicht mit Waffen ausgleichen

Die EU habe die Drohkulisse Russlands gegenüber der Ukraine zur Kenntnis genommen, sagte Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn im Dlf. Das militärische Ungleichgewicht mit Waffenlieferungen auszugleichen, könne jedoch nicht funktionieren. Man müsse mit Diplomatie klarmachen, dass ein Einmarsch in die Ukraine nicht akzeptiert werde.

Barenberg, Jasper | 24. Januar 2022, 07:20 Uhr
Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn
Der luxemburgische Aussenminister Jean Asselborn spricht auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit der deutschen Aussenministerin im Aussenministerium. (picture alliance/dpa/afp-pool)