Mittwoch, 28. Februar 2024

Archiv

Erdbebenhilfe in Syrien
Nahost-Expertin: UN hat Menschen im Stich gelassen

Viele Menschen im Norden Syriens seien gestorben, weil die Vereinten Nationen nach dem Erdbeben zu zögerlich gehandelt hätten, kritisiert Nahost-Expertin Kristin Helberg. Es sei ein Fehler gewesen, bestimmte Grenzübergänge nicht von Anfang zu nutzen.

Reinhardt, Anja | 05. März 2023, 08:12 Uhr
Drei Kinder sitzen in der syrischen Stadt Jenderes vor Gebäudetrümmern
Noch immer lägen viele Leichen unter den Trümmern, die Gefahr von Seuchen wachse, sagte die Journalistin Kristin Helberg (picture alliance / NurPhoto / Rami Alsayed)