Samstag, 02. Juli 2022

Archiv


"Die Kosten sprengen alles bisher Dagewesene"

Dawid Bartelt, Büroleiter der Heinrich-Böll-Stiftung in Rio de Janeiro, analysiert die Geschehnisse rund um die Vorbereitungen auf die Fußball-WM 2014 in Brasilien und merkt an, dass im Zuge der WM die brasilianische Gesellschaft zu wenig profitieren könnte. "Die Kosten trägt der Steuerzahler aber die Gewinne streichen die großen Baufirmen, die FIFA und Immobilienspekulanten ein".

Dawid Bartelt im Gespräch mit Jonas Reese | 09.09.2012

Hinweis: Das Gespräch können Sie bis mindestens 09. März 2012 als Audio-on-demand abrufen.