Mittwoch, 01. Februar 2023

Archiv


Dreier-Basketball wird wohl olympisch

Die ersten Olympischen Jugendspiele ins Singapur sind auch ein Testlauf: IOC-Präsident Jacques Rogge hat diese umstrittenen Spiele für Teenager auch deshalb eingeführt, um neue Disziplinen zu testen und über diesen Umweg das Programm der großen Olympischen Spiele zu reformieren.

Von Jens Weinreich | 26.08.2010

    Erfolgreiche Formate der Jugendspiele sollen bei den traditionellen Olympischen Spielen übernommen werden, sagt IOC-Präsident Rogge. Einer dieser Wettbewerbe von Singapur, die Basketball-Version drei gegen drei, hat nach Informationen des Deutschlandfunks für 2016 in Rio de Janeiro beste Chancen. Rios Organisationschef Carlos Nuzman will Dreier-Basketball an der Copacabana austragen und hofft auf einen ähnlich durchschlagenden Erfolg wie beim in den 90er Jahren eingeführten Beachvolleyball.

    Offizielle des Basketball-Weltverbandes FIBA bestätigen die Pläne. In zwei Jahren soll es die erste WM im Dreier-Basketball geben, sagt FIBA-Generalsekretär Patrick Baumann aus der Schweiz, selbst IOC-Mitglied. Das Format wird zusätzlich ausgetragen, soll eine neue Spieler-Generation ausbilden und neue Fans anlocken. Ein Olympiaturnier 2016 sei logistisch machbar. Für 2012 in London ist es allerdings zu spät - auch für andere bei den Jugendspielen getestete Disziplinen.