Sonntag, 03. März 2024

Archiv

Russische Kriegsverbrechen
Augenzeuge aus Irpin berichtet von Angriff auf Fliehende

Der ukrainische Journalist Wolodymyr Koskin beobachtete am 6. März 2022, wie eine Autokolonne mit fliehenden Frauen, Kindern und Männern in der Nähe seines Wohnorts Irpin unter russischen Beschuss geriet. Anschließend wurde ein Massengrab ausgehoben.

Adler, Sabine | 17. Februar 2023, 07:45 Uhr
Nach dem Abzug der russischen Truppen aus der Region um Kiew haben die Aufräumarbeiten begonnen. Hunderte Freiwillige haben sich am 6. April 2022 in Irpin getroffen, um gemeinsam ihre Stadt wieder aufzuräumen.
Der heutige Rentner Wolodymyr Koskin berichtet, dass auf einigen Gräbern nur die Nummernschilder von Autos standen, keine Namen . (IMAGO / xcitepress)