Ein Jahr "Der Tag"Wie eine Podcast-Episode entsteht

Seit einem Jahr versuchen wir in "Der Tag" hintergründig und nahbar an die Geschehnisse des Tages heran zu gehen. Aber wie funktioniert das eigentlich? Zum Geburtstag holen wir noch einmal die Folge raus, die hinter unsere Kulissen schaut.

Von Sandro Schroeder | 25.09.2018

Zu sehen sind Dirk-Oliver Heckmann, Sarah Zerback, Philipp May und Ann-Kathrin Büüsker, die ModeratorInnen des Podcasts "Der Tag"
Zu sehen sind Dirk-Oliver Heckmann, Sarah Zerback, Philipp May und Ann-Kathrin Büüsker, die ModeratorInnen des Podcasts "Der Tag" (Deutschlandradio/Hajo Drees/Mohr Design )
"Was heißt das?" und "Warum passiert das?" - Das sind die Fragen, die sich das Team von "Der Tag" werktäglich stellt, seit September 2017. Und immer mit dem Blick auf die Zitate, Posts, Tweets, Nachrichten, Eilmeldungen, die das Nachrichtengeschehen und damit unsere Arbeit bestimmen.
Diese Ausgabe von "Der Tag" ist ein ehrlicher Blick hinter die Podcast-Kulissen. Bewusst geht es nicht um einen Tag, an dem sich die Eilmeldungen und das Weltgeschehen überschlagen. Stattdessen zeigt diese Sonderausgabe den werktäglichen Redaktionsalltag für das ModeratorInnen-Quartett.
Diese Episode begleitet eine Ausgabe von "Der Tag" bei der Entstehung: Wie morgens Themen und Meldungen erst zu Ideen, dann nachmittags zu Gesprächen werden und daraus schließlich abends eine Ausgabe von "Der Tag" wird. Und diese Sonderausgabe zeigt auch die Szenen, die sonst nicht im Podcast zu hören sind.