Sonntag, 02. Oktober 2022

Archiv

Ernährung
Mediterrane Kost hat Einfluss auf Alterung des Gehirns

Die traditionelle Mittelmeerküche mit Olivenöl statt Butter, viel Fisch und reichlich Gemüse und Salat steht bei Ernährungswissenschaftlern hoch im Kurs. Der gesundheitliche Nutzen wurde auch schon in zahlreichen Studien untersucht. Jetzt berichten schottische Forscher, dass die mediterrane Ernährung auch Einfluss auf Prozesse im Gehirn hat.

Martin Winkelheide im Gespräch mit Carsten Schroeder | 17.01.2017

    Ein Fischgericht auf Korsika. Fisch und Gemüse kennzeichnen die mediterrane Küche.
    Ein Fischgericht auf Korsika. (imago / blickwinkel / P.Royer)
    Die Mediziner der Universität Edinburgh in Schottland haben laut der Studie festgestellt, dass es bei Menschen, die auf mediterrane Ernährung setzen, zu einem langsameren Rückgang des Hirnvolumens kommt, berichtet Martin Winkelheide im Gespräch mit Carsten Schroeder.
    Das vollständige Gespräch können Sie sechs Monate in unserer Mediathek hören.