Handelsstreit
EU führt vorläufige Strafzölle auf E-Autos aus China ein

Die Europäische Union hat vorläufig zusätzliche Einfuhrzölle auf den Import von E-Autos aus China verhängt. Je nach Hersteller betragen die Aufschläge zwischen 17,4 und 37,6 Prozent. Sie werden für zunächst höchstens vier Monate erhoben.

Küpper, Moritz | 04. Juli 2024, 18:18 Uhr
E-Auto des chinesischen Autobauers BYD auf der IAA Mobility in München
Die EU wirft der chinesischen Führung vor, eigenen Herstellern von E-Autos mit staatlichen Subventionen einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen (dpa / picture alliance / Sven Simon)