Samstag, 13. April 2024

USA
Ex-Waffenlobbyisten von der NRA wegen Veruntreuung verurteilt

In den USA sind mehrere ehemalige Spitzenfunktionäre der Waffenlobby NRA der Veruntreuung von Verbandsgeldern für schuldig befunden worden.

24.02.2024
    Der ehemalige NRA-Vorsitzende LaPierre geht umringt von Medienvertretern und Polizisten über eine Straße in Manhattan.
    Wayne LaPierre war seit 1991 der Vorsitzende der NRA und trat vor Prozessbeginn zurück. (IMAGO / ZUMA Wire / IMAGO / Andrea Renault)
    Ein Geschworenengericht in New York verurteilte den Ex-NRA-Vorsitzenden LaPierre und weitere Führungskräfte zu einer Geldbuße von insgesamt 6,3 Millionen US-Dollar. Die Lobbyisten hatten Verbandsgelder für Familienurlaube, Luxusflüge und Jachttouren verwendet. Dadurch wurden rund 5,4 Millionen Dollar Schaden verursacht. Die NRA selbst wurde ebenfalls verurteilt, weil sie Beschwerden von Informanten ignoriert und dem Staat gefälschte Unterlagen vorgelegt hatte. 
    Die NRA gilt als äußerst konservative Organisation mit großem politischem Einfluss. Sie stemmt sich seit Jahrzehnten gegen eine Verschärfung des US-Waffenrechts. LaPierre hatte die Organisation seit 1991 geleitet, war aber vor Prozessbeginn zurückgetreten.
    Diese Nachricht wurde am 24.02.2024 im Programm Deutschlandfunk gesendet.