Archiv

Formel 1"Vettel hat Bottas auf der Startgeraden unterschätzt"

Mercedes-Pilot Valtteri Bottas hat seinen ersten Sieg in der Formel 1 gefeiert. Der Finne gewann den großen Preis von Russland. Sebastian Vettel landete auf Platz zwei. Bottas habe auf der langen Startgeraden den Windschatten ausgenutzt, sagte FAZ-Motorsportexperte Anno Hecker im DLF.

Anno Hecker im Gespräch mit Andrea Schültke | 30.04.2017

Sebastian Vettel und Valtteri Bottas
Sebastian Vettel und Valtteri Bottas (dpa/picture alliance/ Alexander Demianchuk)
"Die Startproblematik war der Schlüssel dafür, dass er diese Rennen doch verloren hat", glaubt Hecker. Die gute Entwicklung Bottas seit seinem Einstieg bei Mercedes im Winter lasse darauf schließen, dass er ein sehr guter Fahrer sei und offensichtlich mit Teamkollege Lewis Hamilton mithalten könne.
Bei der Siegerehrung überreichte Russlands Präsident Putin persönlich den Pokal. Das Rennen im russischen Sotschi gilt als sein Prestigeprojekt. Sotschi werde allerdings nur im Programm bleiben solange es eine staatliche Unterstützung gebe. "Jetzt ist die Frage, wie lange die Russen das durchhalten wollen."
Das gesamte Gespräch können Sie mindestens sechs Monate in unserer Mediathek nachhören.
Äußerungen unserer Gesprächspartner geben deren eigene Auffassungen wieder. Der Deutschlandfunk macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.