Montag, 15. April 2024

Energieversorgung
Gas-Alarmstufe bleibt laut Bundesregierung bestehen

Die Gasversorgungslage in Deutschland ist nach Einschätzung der Bundesregierung im Vergleich zum Vorkrisenniveau weiter angespannt.

08.03.2024
    Gasheizung in einem Heizungskeller
    Die Alarmstufe des Notfallplans Gas gilt seit Sommer 2022. (picture alliance / dpa / Foto: Sven Hoppe)
    In einer Antwort des Bundeswirtschaftsministeriums auf eine Anfrage des AfD-Bundestagsabgeordneten Holm heißt es, man beabsichtige derzeit nicht, die seit Sommer 2022 geltende Alarmstufe des Notfallplans Gas zu beenden. Auch sei es nötig, das geplante Rügener Terminal für Flüssigerdgas in Betrieb zu nehmen. Dies sei eine wesentliche und notwendige Versicherung gegen eine mögliche Gasverknappung oder gar einen Gasmangel, hieß es.
    Das LNG-Terminal Mukran ist umstritten. Auf Rügen werden Nachteile für den Tourismus befürchtet, Naturschutzorganisationen warnen vor negativen Auswirkungen für die Umwelt.
    Diese Nachricht wurde am 03.03.2024 im Programm Deutschlandfunk gesendet.