Diplomatie
Gefangenenaustausch zwischen Iran und den USA

Der Iran hat im Rahmen eines Gefangenenaustausches fünf US-Bürger freigelassen.

18.09.2023
    Bildkombo: Ebrahim Raisi, Präsident des Iran, und Joe Biden, Präsident der USA.
    Der seit Monaten geplante Gefangenenaustausch zwischen den USA und dem Iran beginnt. (Iranian Presidency/Alex Brandon/dpa)
    Sie befänden sich an Bord eines Flugzeugs auf dem Weg von Teheran nach Katar, teilte ein Vertreter der US-Regierung mit. Zwei Familienangehörige reisten ebenfalls mit. Im Gegenzug begnadigt Washington fünf Iraner. Nach Angaben des Außenministeriums in Teheran werden zwei von ihnen in den USA bleiben.
    Voraussetzung für den Austausch war die Freigabe von iranischem Vermögen in Höhe von sechs Milliarden Dollar durch Südkorea. Das Geld stand dem Iran für Öllieferungen zu, war aber von der Regierung in Seoul zurückgehalten worden, nachdem die USA Sanktionen gegen Teheran verhängt hatten. Jetzt wurde es nach Katar transferiert. Katar gilt als Vermittler zwischen dem Iran und den USA.
    Diese Nachricht wurde am 18.09.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.