Freitag, 09. Dezember 2022

Archiv


Gerster: "Das ist der Worst Case"

Die Dopingaffäre am Thüringer Olympiastützpunkt ist offenbar mit Steuermitteln finanziert worden. Das räumte jetzt das Bundesinnenministerium ein. Im Fokus dabei: der Erfurter Arzt Andreas Franke, der bei 30 Athleten Blutmanipulationen mittels UV-Bestrahlung vorgenommen und auf Honorarbasis über den Olympiastützpunkt abgerechnet haben soll.

Martin Gerster im Gespräch mit Astrid Rawohl | 04.02.2012

    Martin Gerster ist sportpolitischer Sprecher der SPD-Bundestags-Fraktion. Er fordert eine sofortige und umfassende Aufklärung der Affäre und eine Überprüfung aller Olympiastützpunkte in Deutschland. Bis zu den Olympischen Sommerspielen in diesem Jahr in London dürfe der Verdacht nicht stehenbleiben, dass deutsche Athleten in Olympiastützpunkten mit unlauteren Mitteln vorbereitet worden sein könnten auf Olympia.


    Hinweis: Das Gespräch können Sie bis mindestens 04. August 2012 als Audio-on-demand abrufen.