Sicherheitsbranche
Neues Gesetz soll rechte Tendenzen ausschließen

Die Sicherheitsbranche boomt. Trotz des seit 2019 existierenden Bewacherregisters gibt es immer wieder Fälle von Mitarbeitenden mit rechtsextremer Gesinnung. Ein neues Gesetz für die Sicherheitsbranche soll die Kontrollmöglichkeiten verbessern.

Stukenberg, Timo;Siepmann, Marcel;Sylvan, Tobias | 16. Januar 2024, 18:40 Uhr
Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes mit gelber Warnweste mit Aufschrift "Security" sichert eine Veranstaltung.
Das Sicherheitsgewerbe in Deutschland erlebt einen rasanten Aufschwung. Mehr als eine Viertelmillion Menschen arbeiten mittlerweile in der Branche. (IMAGO / Herrmann Agenturfotografie / IMAGO)