Sonntag, 19.01.2020
 
Seit 20:00 Uhr Nachrichten
StartseiteJazzFactsBeyond Category09.01.2020

Gitarrist und Komponist Paul PeukerBeyond Category

Ein klangliches Hybrid aus Jazzcombo, Streichquartett und Rockband: Das ist Peuker8, das Großensemble des Gitarristen Paul Peuker. Mit ihm beweist sich der Wahl-Berliner auch als anspruchsvoller Komponist - quer zu allen Genres.

Von Michael Kuhlmann

Ein Porträt von Paul Peuker in einer stark verschwommenen Aufnahme (Dovile Sermokas/WhyPlayJazz)
Musikalisch in vielen Welten zuhause: der Gitarrist und Komponist Paul Peuker (Dovile Sermokas/WhyPlayJazz)

Seine frühe Leidenschaft galt Gruppen wie Led Zeppelin und Jethro Tull. Gemeinsam mit seinen Musikerfreunden begeisterte er sich später für Dmitrij Schostakowitsch und Gustav Mahler. Dem Jazz hat sich Paul Peuker, der 1987 geboren wurde, erst zugewandt, als er für seine Aufnahmeprüfung üben musste. Am Konservatorium in Dresden aber weitete sich sein musikalischer Horizont vollends. Heute kombiniert der Gitarrist in seinem zentralen Projekt Peuker8 ein Jazzquintett mit einem Streichtrio und zeitweise gar einem klassischen Bariton. Das Resultat: keine Stilpanscherei, sondern kantige, orchestrale Klänge, die in ihrer Mischung ebenso überraschend wie organisch wirken. Von Duoarbeiten bis zu Big-Band-Arrangements reichen Peukers weitere Aktivitäten. Und bis heute bewahrt er sich sein Faible für poetischen Pop und harten, treibenden Gitarren-Rock.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk