Donnerstag, 11. August 2022

Nord Stream 2
Grünen-Chef Nouripour: Schwesig muss viele Fragen beantworten

Der Grünen-Kovorsitzende Nouripour hat Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Schwesig von der SPD aufgerufen, offene Fragen zum Pipeline-Projekt Nord Stream 2 rasch zu beantworten.

22.04.2022

    Der Grünen-Politiker Omid Nouripour
    Der Grünen-Vorsitzende Omid Nouripour. (imago stock&people / Janine Schmitz)
    Nouripour begrüßte den geplanten Untersuchungsauschuss des Landtages in der Sache. Dort müsse unter anderem geklärt werden, wieso für die gezahlten 20 Millionen Euro der von Gazprom kontrollierten Nord Stream 2 AG an die landeseigene Klimastiftung keine Schenkungssteuer gezahlt worden sei, sagte er im Deutschlandfunk. Der Parteichef forderte von Schwesig zudem die sofortige Auflösung der Stiftung. Da Nord Stream 2 tot sei, werde dieses Konstrukt nicht mehr benötigt.
    Die Stiftung war Anfang 2021 ins Leben gerufen worden. Sie sollte helfen, die Gas-Pipeline trotz US-Sanktionsdrohungen fertigzustellen. Schwesig hatte gestern Rücktrittsforderungen aus der Opposition zurückgewiesen.
    Das Interview mit Omid Nouripour können Sie hier in vollständiger Länge nachhören (Audiolink).

    Weiterführende Informationen

    In unserem Newsblog zum Krieg in der Ukraine finden Sie einen Überblick über die jüngsten Entwicklungen, den wir laufend aktualisieren.
    Diese Nachricht wurde am 22.04.2022 im Programm Deutschlandfunk gesendet.