Dienstag, 04. Oktober 2022

Handball-WM der Frauen
"Werden versuchen, jedes Spiel zu gewinnen"

Zwei klare Siege gegen Tschechien und die Slowakei. Die deutschen Handballerinnen sind erfolgreich in die WM in Spanien gestartet und spielen am Montag gegen Ungarn um den Gruppensieg. Ungarn sei jedoch "eine andere Ebene", sagte Bundestrainer Henk Groener im Deutschlandfunk.

05.12.2021

Handball, Frauen: WM, Slowakei - Deutschland, Vorrunde, Gruppe E, 1. Spieltag Trainer Henk Groener (Deutschland) Gestik
Handball, Frauen: WM, Slowakei - Deutschland, Vorrunde, Gruppe E, 1. Spieltag Trainer Henk Groener Deutschland Gestik / Geste / gestikuliert / Lliria Poliesportiu Pla de L Arc Spanien *** Handball, Womens World Cup, Slovakia Germany, Preliminary Round, Group E, 1 Matchday Coach Henk Groener Germany gestures gestures Lliria Poliesportiu Pla de L Arc Spain (imago images/wolf-sportfoto)
Dennoch zeigte sich Groener selbstbewusst. "Wir werden versuchen, jedes Spiel zu gewinnen. Der Gegner wird uns ein bisschen mehr abverlangen als die anderen beiden", so Groener. "Nichtsdestotrotz glaube ich, dass wir in der Lage sein werden, um den Sieg zu spielen."
Die Taktik werde sich dabei nicht allzu sehr von den ersten Spielen unterscheiden. "Zu sehen, dass unsere Abwehr gut steht und dass wir dann ins Tempospiel reinkommen. Und wenn wir in den Positionsangriff reinkommen, heißt es gezielt die Lücken, die sich ergeben, anzugreifen."

"Heißer Kampf" gegen Ungarn

Selbstvertrauen haben die Handballerinnen durch die Siege gegen Tschechien und die Slowakei gesammelt. Gegen Ungarn erwartet Groener dennoch einen "heißen Kampf. Es freut mich nur, dass meine Mannschaft auch mit Selbstvertrauen in das Spiel geht."
Gedanken an eine Medaille habe Groener aber noch nicht verschwendet. "Wir denken von Spiel zu Spiel. Das haben wir so miteinander abgesprochen. Das haben wir bis jetzt sehr gut gemacht. Das werden wir auch weiterhin machen."