Donnerstag, 02. Februar 2023

Der Tag
Hunger als Waffe

Dass in manchen Supermärkten hierzulande das Weizenmehl aus ist, hat eher mit der deutschen Hamstermentalität zu tun. Global gesehen, könnten der Krieg in der Ukraine und die Drohungen aus Russland die Ernährungskrise aber noch zusätzlich verschärfen. Francisco Marí von Brot für die Welt ordnet das für uns ein. Und: Keine Kampfpanzer, keine Artillerie, eben keine schweren Waffen: Ist das zögerlich oder besonnene Politik in brandgefährlichen Zeiten? Einschätzungen unseres Sicherheitskorrespondenten Marcus Pindur.

Von Sarah Zerback | 20. April 2022, 17:00 Uhr

Weizen in einem Feld in der Ukraine.
Durch den Ukraine-Krieg fehlt es weltweit an Weizen und die Preise steigen. Das trifft vor allem ärmere Länder. (picture alliance / Bildagentur-online / Blend Images / Ivan Evgenyev)