"Ihr könnt mir viel erzählen"Eine goldene Regel des Dokumentarhandwerks auf dem Prüfstand

"Ihr könnt mir viel erzählen", ruft Ingo Kottkamp von Deutschlandradio Kultur und stellt eine goldene Regel des Dokumentarhandwerks auf den Prüfstand.

Mit Ingo Kottkamp | 27.02.2017

// Samstag, 11. März, 17.00 Uhr, Raum 2
"Geht Ihnen das auch so?", fragt Ingo Kottkamp: Worüber sich alle einig sind, das erregt mein Misstrauen. Oder habe ich einfach nur nicht verstanden, was allen anderen schon klar ist? Als eine solche unhintergehbare Grundtatsache gilt: Ein Feature braucht eine gute Story; ein Feature muss erzählen.
Aber fangen da nicht die Fragen erst an? Jeder stellt sich etwas anderes unter Erzählen vor. Je nach Redaktion, Förderinstitution, Publikum gibt es Hausregeln darüber, wann aus den Bestandteilen eine Geschichte wird und wann die Story 'rund' ist. (Oder ob sie 'Ecken' haben soll.)
Noch dünner wird der Grund, wenn man diese an Gruppen und Institutionen geknüpften Erwartungen verlässt und sich selbst befragt: Wann ist das, was ich im Radio höre, so, dass es mir etwas erzählt? Und wann ist das, was mir erzählt wird, etwas, das ich hören will?